Zweistelliges Wachstum für gebrauchte Diesel

STUTTGART. Auf dem baden-württembergischen Markt für gebrauchte Pkw zeichnet sich eine erste Abkühlung ab. Ein Minus von 0,7 Prozent trübte die Mai-Statistik und stoppte den positiven Trend der ersten vier Monate. Während die Nachfrage nach gebrauchten Benzinern um 5,4 Prozent auf 55.655 (Vorjahr: 58.824) sank, legte der Diesel um 11,7 Prozent auf 25.409 (Vorjahr: 22.727) kräftig zu. „Wir sind mit insgesamt 81.697 Pkw-Besitzumschreibungen im Mai nicht unzufrieden, doch sehen wir erste Anzeichen eines  Stimmungstiefs“, sagte Dr. Harry Brambach, Präsident des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg zu den aktuellen KBA-Länderzahlen.

In diesem Zusammenhang verwies Brambach auf aktuelle Umfragen, nach denen die Zufriedenheit mit dem Gebrauchtwagengeschäft im Jahresvergleich um 19 Prozentpunkte auf 45 Prozent abgerutscht sei. Eine Herausforderung für den Handel mit gebrauchten Pkw sei auch die längere Standzeit, die jetzt im Durchschnitt  93 Tage betrage – im Gegensatz zu 82 Tagen im Vorjahresmonat.

Im Sog eines boomenden Diesel-Neuwagenmarktes ziehe auch die Nachfrage nach gebrauchten Diesel-Pkw stark an. Die Dieselquote bei den Gebrauchten sei binnen eines Jahres von 27,6 auf 31,1 Prozent gestiegen. In diesem Trend sieht Brambach „im Flächenland Baden-Württemberg eine Antwort auf die hohen Kraftstoffpreise. Verbrauchsarme, gebrauchte Diesel bleiben damit auf der Überholspur.“

Das Mai-Ergebnis bewege sich, was die Nachfrage nach Gebrauchten mit alternativen Antrieben angehe, unterhalb Vorjahresniveaus, obwohl es bei den Stromern mit zehn verkauften Einheiten (Vorjahr: zwei) einen kleinen Aufwärtstrend gegeben habe. Zudem hätten 67 (Vorjahr: 110) Hybrid-Pkw und 564 (Vorjahr: 615) gasbetriebene Fahrzeuge den Besitzer gewechselt.

Zusammenfassend stehe unter der Zwischenbilanz des Autojahres 2012 ein Plus von 4,5 Prozent unter den Pkw-Besitzumschreibungen. Dies entspreche 393.131 Gebrauchtwagen-Verkäufen und bestätige die Verbandsprognose,  nach der 2012 rund 920.000 Pkw-Besitzumschreibungen stattfinden sollen.