Verkehrsminister Hermann gibt Startschuss zum Licht-Test 2015

STUTTGART. ?Licht schafft Sicht!? Unter diesem Motto hat Verkehrsminister Winfried Hermann gestern in Stuttgart gemeinsam mit dem Präsidenten des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes Dr. Harry Brambach den Licht-Test 2015 gestartet. In der dunklen Jahreszeit wird die Polizei bei Verkehrskontrollen wieder verstärkt auf die Fahrzeugbeleuchtung achten ? dann sind Fahrzeuge mit aktueller Licht-Test-Plakette auf der Windschutzscheibe klar im Vorteil.

?Die richtige Beleuchtung ist immer wichtig, aber besonders während der dunklen und nebeligen Herbst- und Wintermonate. Das Ergebnis des letzten Licht-Tests zeigt, dass die Autofahrerinnen und Autofahrer das Risiko für sich und andere oft unterschätzen: 2014 wies jedes dritte Fahrzeug einen Mangel an der Beleuchtung auf. Deshalb rufe ich alle Autofahrer auf, am kostenlosen Licht-Test 2015 teilzunehmen?, sagte Verkehrsminister Hermann. Der Licht-Test, den das Kraftfahrzeuggewerbe und die Deutsche Verkehrswacht gemeinsam organisieren, gilt als größte jährliche Verkehrssicherheitsaktion mit deutschlandweit nahezu zehn Millionen Teilnehmern. Im Aktionsmonat Oktober bieten die 4.300 baden-württembergischen Kfz-Meisterbetriebe sowie die Automobilclubs und Überwachungsorganisationen den kostenlosen Test der Fahrzeugbeleuchtung an.

?Zu hoch oder zu niedrig eingestellte Scheinwerfer sind nicht nur für den Fahrer eine Gefahrenquelle, sondern auch für den Gegenverkehr. Deshalb appelliere ich an alle Autofahrer, ihren aktiven Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zu leisten und unser Serviceangebot zu nutzen?, so Verbandspräsident Dr. Brambach. Insbesondere die stetig wachsende Zahl von Fahrzeugen mit technisch hochgerüsteten Lichtsystemen bedürften unter Sicherheitsaspekten der qualifizierten Betreuung durch die Meisterwerkstätten: ?Wer hier mit falsch eingestellten Scheinwerfern unterwegs ist, gefährdet Menschenleben.?

Bildzeile: Verkehrsminister Winfried Hermann (r.) und Verbandspräsident Dr. Harry Brambach (l.) starten den Licht-Test 2015 in Stuttgart.

Letzte Änderung: 02.10.2015