PR-Tage 2011: Familien fahren auf Nummer sicher

SCHWÄBISCH HALL. „FamilienMobil – Sicherheit fährt mit!“ Unter diesem Motto stand der Pressetag des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg. Die neue Initiative für Familien sowie das weitere Engagement für Verkehrssicherheit und Umweltschutz im Autojahr 2011 waren Schwerpunkte der Tagung der Pressesprecher aus 26 Kraftfahrzeuginnungen in Baden-Württemberg. Die Innungsvertreter sind Sprachrohr für rund 4.500 Kfz-Meisterbetriebe mit 54.000 Mitarbeitern, sowie rund 9.500 Auszubildende.  

Bester Kumpel für das Abenteuer Familienalltag ist das Auto. Damit auf den mobilen Helfer immer Verlass ist, rückt das Familienmobil 2011 in den Fokus der Öffentlichkeitsarbeit im Kraftfahrzeuggewerbe. Die teilnehmenden Mitgliedsbetriebe der Kfz-Innungen werden neben einem „Familiencheck“ des Fahrzeugs auch nützliche Planungshilfen für den mobilen Familienalltag bieten. Die gemeinsame Initiative der Spitzenverbände Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), Verband der Automobilindustrie (VDA) und des Vereins Freier Ersatzteilemarkt (VREI) wird mit dem Tag der Familie am 15. Mai für zwei Wochen an den Start gehen.  

Im Zeitalter des mobilen Internets präsentieren sich Autohäuser und Werkstätten nicht länger nur unter www.kfz-meister-finden.de. Vielmehr steht Autofahrern für die schnelle Hilfe unterwegs nun die App „Kfz mobil“ zur Seite, die kostenlos im Apple App-Store bezogen werden kann. Die Innungsbetriebe gewährleisten eine fachgerechte Wartung und Instandsetzung über alle Bereiche der Fahrzeugreparatur. Unter der Maxime „Hightech-Produkte brauchen Hightech-Service“ sichern regelmäßige Schulungen, dass die Betriebe die ständig steigenden technischen Anforderungen moderner Kraftfahrzeuge hinsichtlich Umwelt und Sicherheit meistern.  

Die Themen „Umweltschutz“ und „Verkehrssicherheit“ stehen im Mittelpunkt des PR-Programms 2011. „Autofahrer erwarten stärker denn je Informationen über aktuelle Fragen rund ums Auto“, erklärte Landespressesprecher Klaus Heschke. Mit Blick auf die Autothemen 2011 wie „E10-Kraftstoff“, „Tagfahrlichtpflicht“ und „E-Mobilität“ seien aktuelle Informationsangebote der Autohäuser und Werkstätten Beispiele hierfür. Die Aktion „Ja zum Grünen Pfeil“ stehe für besseren Verkehrsfluss und damit weniger Kraftstoffverbrauch. Zudem setzten die Kfz-Meisterbetriebe auf bewährte Klassiker der Verkehrssicherheit wie den „Licht-Test“: Seit über einem halben Jahrhundert rufen Kfz-Betriebe jährlich im Oktober zum Gratis-Check der Fahrzeugbeleuchtung auf.