Neuwagenmarkt: Guter Jahresauftakt

Stuttgart. Die Autokonjunktur im Südwesten ist mit Schwung ins neue Jahr gestartet. Zuwächse von 5,9 Prozent auf 29.925 (Vorjahr: 28.259) Pkw-Neuzulassungen lassen den schwachen Dezember vergessen. „Das ist ein verheißungsvoller Start“, kommentierte Carsten Beuß, Hauptgeschäftsführer des baden-württembergischen Kfz-Gewerbes, die aktuellen KBA-Länderzahlen.

Vor allem Benziner seien auf der Überholspur mit einem Absatzplus von 11,3 Prozent auf 15.218 (Vorjahr: 13.668) Verkäufe. Beim Diesel gebe es hingegen mit 14.209 (Vorjahr: 14.152) ein Ergebnis auf Vorjahresniveau. Unbefriedigend sei das Käuferinteresse für das Fahrzeugsegment der alternativen Antriebe. Insgesamt 498 (Vorjahr: 438) derartige Neuwagen, darunter 80 (Vorjahr: 101) Elektro-Pkw, seien erstmals zugelassen worden.

Beuß zeigte sich zuversichtlich, dass der baden-württembergische Pkw-Markt nach dem im Ländervergleich eher schwachen Ergebnis des Vorjahrs „in diesem Jahr mit der Entwicklung im Bund zumindest Schritt halten kann.“