Gebrauchtwagenabsatz im Juli: neuer Jahresrekord

STUTTGART. Im Juli wurde beim Gebrauchtwagenabsatz in Baden-Württemberg eine Bestmarke erreicht. 91.465 (Vorjahr: 84.648) Besitzumschreibungen in einem Monat sind neuer Jahresrekord. Dr. Harry Brambach, Präsident des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes, sagte zu den aktuellen Länderzahlen des Kraftfahrtbundesamtes (KBA), die Nachfrage nach jungen Gebrauchten sei ungebrochen.

Dies zeige sich vor allem beim Verkaufsergebnis von gebrauchten Diesel-Pkw, das um 10,7 Prozent auf 29.904 (Vorjahr: 27.008) Verkäufe gestiegen sei. Mit einem Dieselanteil von 32,7 Prozent schlage sich der Diesel-Boom bei den Neuwagenkäufen 2012 jetzt auf dem Gebrauchtwagenmarkt nieder. Während das Monatsplus hier 8,1 Prozent betrage, habe das Geschäft mit gebrauchten Benzin-Pkw um 6,5 Prozent auf 60.657 (Vorjahr: 56.933) Verkäufe zugelegt. Erfreulich seien auch die Steigerungen bei Gebrauchtwagen mit alternativen Antrieben. So stünden unter anderem 20 (Vorjahr: 9) Elektro- und 141 (Vorjahr: 96) Hybrid-Pkw in der Juli-Statistik.

Im Zwischenergebnis betrage das Plus jetzt 3,3 Prozent nach 2,4 Prozent im Juni. Brambach sagte, die insgesamt 573.142 (Vorjahr: 555.016) Besitzumschreibungen in Baden-Württemberg seien eine stabile Basis auf dem Weg zum Jahresziel von knapp 950.000 Gebrauchtwagenverkäufen.