Gebrauchte Diesel sind ein Lichtblick

STUTTGART.  Auf dem schwachen baden-württembergischen Gebrauchtwagenmarkt waren Diesel-Pkw im Februar ein kleiner Lichtblick:  24.461 (Vorjahr: 24.069) Diesel-Besitzumschreibungen in einem von Rückgängen in Höhe von 2,1 Prozent gekennzeichneten Markt seien neben der gestiegenen Nachfrage nach gebrauchten Elektro-Pkw die positiven Entwicklungen.

Insgesamt, sagte Dr. Harry Brambach, Präsident des baden-württembergischen Kfz-Gewerbes, fehle dem Gebrauchtwagenmarkt die Dynamik. Folglich habe der Februar  mit 71.171 (Vorjahr: 72.707) Verkäufen schwach abgeschlossen. Besonders die Nachfrage nach gebrauchten Benzinern sei mit minus vier Prozent überdurchschnittlich auf 45.905 Besitzumschreibungen gesunken.

Im Segment der alternativen Antriebe stehen nach Angaben von Brambach 42 (Vorjahr: 18) Stromer, 143 (Vorjahr: 159) Hybrid-Pkw sowie 497 (Vorjahr: 569) autogas- und 123 (Vorjahr: 83) erdgasbetriebene gebrauchte Pkw. Kumulativ liege der baden-württembergische Gebrauchtwagenmarkt mit 5,1 Prozent auf 143.143 (Vorjahr: 150.817) Pkw-Besitzumschreibungen im Minus.

Letzte Änderung: 04.06.2015