Baden-Württembergischer Handwerkstag wählt Dr. Harry Brambach zum neuen Vizepräsidenten

STUTTGART.Dr. Harry Brambach ist neuer Vizepräsident des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT). Vertreter der acht Handwerkskammern im Land sowie der Fachverbände stimmten heute in der BWHT-Mitgliederversammlung einstimmig für den passionierten Automobilisten, der auch dem Verband des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg als Präsident vorsteht. Der 66-jährige tritt damit die Nachfolge von Manfred Stather an, dem Vorsitzenden des Fachverbandes Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg.


Zudem bestimmte der Unternehmerverband Handwerk Baden-Württemberg (UVH) Dr. Brambach in seiner heutigen Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden und wählte ihn damit an die Spitze der Fachverbände des baden-württembergischen Handwerks.


Erfahrung mit ehrenamtlichen Führungsaufgaben hat Dr. Brambach zu genüge, so gehört er als Schatzmeister und Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschusses dem Vorstand des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) an.